Freitag, 10. Februar 2017

Hey! Du mit dem Fell an der Jacke!

Angeblich rennst Du als eins von Tausenden Opfern mit Echtpelz an der Kapuze rum, weil er als vergleichsweise teurer Kunstpelz deklariert wurde. "Oh, das habe ich nicht gewusst!"
Verarsche jemand anderen! Wer einen echten Pelz auch nach näherer Betrachtung und haptischer Probe nicht von einem falschen unterscheiden kann, redet auch mit Schaufensterpuppen, füttert Plüschtiere und beißt in Plastikobst.
Du weißt ganz genau, was Du da kaufst und durch die Gegend trägst. Dein widerliches Kopfkino kenne ich.
"Ach komm, das fühlt sich schon geiler an als das Kunstzeug. Das verfilzt immer so schnell..."
"Wenn ich Tiere esse und Leder trage, macht das bisschen Pelz ja auch keinen Unterschied."
"Das mit den lebendig gehäuteten Hunden ist doch voll übertrieben und die Ausnahme."
"In dem schicken Laden hier sind die Felle sicher nur von Tieren, die vorher irgendwie schmerzlos getötet wurden."
Als ob das eine Rolle spielt. Was für ein ekelhaftes Subjekt muss man sein, um für ein sinnloses Accessoire ein Tier zu töten, das sein Leben in einem engen Käfig verbracht hat?
Ja, liebes Modeopfer, Du hast das Tier auf dem Gewissen! Schiebe es nicht auf den, der es umgebracht hat, er hat es für Dich getan.
Da Du Dir jeden Tag unendliches Leid durch Leichen und Tiersekrete einverleibst, ist Deine Empathie für "Pelztiere" nicht stärker ausgeprägt als die für Dein "Essen".
Du bist innerlich eiskalt, Du brauchst eh keinen Pelz, der Dich wärmt.
Morgen trägst Du ihn wieder mit Stolz, den kuscheligen Tod, während Du über Leid und soziale Missstände philosophierst, während Du Bio-Gemüse kaufst, Hunde streichelst und Dich um Deine Kinder sorgst.
Er unterstreicht Deine Konformität mit einer rücksichtslosen und verkommenen Gesellschaft.
Er unterstreicht Deine Verlogenheit. Du bist halt eins von Tausenden Arschlöchern.
Oder nicht...?


Donnerstag, 2. Februar 2017

wuschel-geschichten.de

 ***

Der kleine Bär hat jetzt seine eigene Homepage. ;o) 


http://wuschel-geschichten.de/